06.05.2022

SICHER MIT KIPP: Qualität made in Germany

Steckbrief:

HEINRICH KIPP WERK GmbH & Co. KG

Seit 1919 steht das HEINRICH KIPP WERK für Herstellerkompetenz am Standort Deutschland. Alle Elemente funktionieren zuverlässig, sind langlebig, nachhaltig und termintreu lieferbar - zu fairen Preisen.

Es freut uns, als neusten Händler die HEINRICH KIPP WERK GmbH & Co. KG als Teil von PacMart vorstellen zu dürfen. Stellvertretend für den Hersteller von Produkten aus dem Bereich Spanntechnik, Normelementen und Bedienteilen durften wir Herrn Christian Koeper, Leiter E-Business, zum Interview begrüßen.

PacMart: Guten Tag, Herr Koeper, es freut uns, dass Sie sich Zeit für ein Interview mit uns nehmen. Vielen Dank! Wie geht es Ihnen?

Christian Koeper: Alles gut! Vielen Dank für die Nachfrage!

PacMart: Was zeichnet KIPP aus?

Christian Koeper: Das HEINRICH KIPP WERK ist Hersteller im Bereich Spanntechnik, Normelemente sowie Bedienteile – und produziert am Standort Deutschland mit einem großen Maschinenpark.
Das Produktprogramm umfasst mehr als 60.000 Teile, die durch das vollautomatisierte Logistikzentrum hochverfügbar sind. KIPP ist somit ein zuverlässiger Partner für Industrie, Anlagen- und Maschinenbau.
Produkte entwickelt KIPP komplett im Haus und prüft sie in der Qualitätssicherung. Durch die hohe Fertigungstiefe können Standardelemente, Baugruppen sowie Sonderlösungen realisiert werden.

PacMart: Als die zentralen Werte Ihres Unternehmens nennen Sie „Verantwortung, Dynamik und Fairness“. Ihr Leitsatz ist „SICHER MIT KIPP“. Was bedeuten diese Punkte für Sie? Wie lassen sich diese Ansätze auf Ihre Produkte übertragen?

Christian Koeper: Wir stellen uns der „Verantwortung“, dass unsere Kunden ihre Projekte mit unseren Produkten innerhalb gesteckter Zeiträume planungssicher realisieren können. „Dynamik“ entsteht durch unseren Kundenfokus sowie das stetig wachsende Sortiment, das wir an den Bedürfnissen der nationalen wie internationalen Kunden ausrichten. „Fairness“ bildet dabei die Grundlage unseres Handelns – sowohl im Austausch mit den Kunden als auch unternehmensintern.
Über unseren Leitsatz „SICHER MIT KIPP“ transportieren wir zum einen, dass unsere Produkte sehr hohe Qualitätsstandards haben. Alle sind ergonomisch und stabil. Zum anderen ist dieser Leitsatz unser Service-Versprechen, aus einem breiten und tiefen Produktportfolio in kürzester Zeit liefern zu können.

PacMart: Was sind Ihre erfolgreichsten Produkte?

Christian Koeper: Unsere Klassiker sind sicherlich „KIPP Klemmhebel“, die viele Kunden noch heute als ein Synonym für unser Produktportfolio erachten. Darüber hinaus werden Arretierbolzen, Federnde Druckstücke, Griffe sowie hochwertige Spannelemente häufig nachgefragt. Mit mehr als 60.000 verschiedenen Artikeln bilden wir ein Vollsortiment an Standardkomponenten ab. Die Nachfrage, die je nach Anwendungsfall des Kunden sehr individuell ausfällt, erstreckt sich sehr breit über unser gesamtes Sortiment.

PacMart: Sie sind bereits auf anderen Marktplätzen aktiv und haben einen eigenen Webshop. Wo sehen Sie Vorteile, neben dem eigenen Webshop zusätzlich auch auf Marktplätzen aktiv zu sein?

Christian Koeper: Im E-Commerce geht es darum, sich dort zu präsentieren, wo die Kunden sind. Wir registrieren zum einen eine große, stark wachsende Nachfrage in unseren Webshops. Zum anderen nutzen die Kunden auch gerne unser Angebot auf breit aufgestellten Marktplätzen und Portalen, um ihre Bedarfe zu decken. „Follow the customer“ ist eine Maxime, die wir beherzigen und die sich auch in unserer Multi-Channel E-Commerce Strategie ausdrückt. Vorteilhaft an Marktplätzen ist der dort generierte Traffic, der uns zusätzliche Neukunden beschert. Der Webshop als „Fachgeschäft“ wird vor allem von Stammkunden genutzt. Der eher als „Supermarkt“ aufgestellte Marktplatz übt auf diejenigen Kunden einen besonderen Reiz aus, die Sortimentsbreite und Markenvielfalt schätzen. Den Präferenzen beider Kundengruppen wollen wir Rechnung tragen.

PacMart: Wie bewerten Sie Online-Marktplätze im Rahmen einer Digitalisierungsstrategie von Unternehmen?

Christian Koeper: Wie angesprochen ist „Ubiquität“ – also überall dort zu sein, wo sich der Kunde aufhält – ein wichtiger Faktor der digitalen Agenda. Das B2C Umfeld, wo Amazon, eBay und Co. eine wichtige Position als Absatzmittler einnehmen, hat gezeigt, dass Marktplätze den Kunden offenbar zahlreiche Vorteile bieten können. Dass dies auch im B2B der Fall sein kann, liegt auf der Hand. Wichtig für uns als Hersteller-Marke ist das Generieren von qualifizierter Nachfrage für unsere Produkte durch einen Marktplatz.

PacMart: Warum haben Sie sich für PacMart entschieden?

Christian Koeper: Die Verpackungsindustrie ist ein sehr wichtiges Segment, in dem unsere Produkte nachgefragt werden. Darüber hinaus ist sie eine stark wachsende Branche, der wir uns noch stärker widmen möchten. Das hat unser Interesse geweckt und wir haben entschieden, uns der jungen Initiative bereits anzuschließen.

PacMart: Was erhoffen Sie sich von Ihrem Engagement bei PacMart?

Christian Koeper: Wir hoffen, auf dem Portal neue Kunden gewinnen zu können. Zudem möchten wir möchten unser Produktportfolio dort präsentieren. Sofern auch Bestandskunden über PacMart mit uns interagieren, so ist das in Ordnung für uns. Am Ende wird der Kunde entscheiden, wo und wie er seine Bedarfe deckt, und dieser Entwicklung möchten wir Rechnung tragen.

PacMart: Vielen Dank für das interessante Interview!




Verfasser:
Christian Koeper
Leiter E-Business / Mitglied der Geschäftsleitung
HEINRICH KIPP WERK GmbH & Co. KG


So erreichen Sie PacMart:

Shop: Pacmart.shop
Linked In: https://www.linkedin.com/company/pacmart/
Facebook: https://www.facebook.com/PacMart.shop/


Zurück

chevron-leftAlertBrowse fileDownload fileFileImagePdfWordTextExcelPowerpointArchiveCsvAudioVideoSpinnerCalendarSort NoneSort ASCSort DESCReturn arrowMinus